Auswärtsieg für den TVR

Am heutigen Sonntag reiste Rodenkirchen nach Porz- Wahn um dort gegen die Mannschaft von Prometheus anzutreten. Noch die bittere Hinspielniederlage im Kopf wollte das Team heute Revanche und wichtige 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Der TVR verzeichnete heute gleich 2 Premieren in der Startelf. Im Tor stand, für den verletzten Marc Röder, der sonst als Abwehrstratege eingesetzte Nils Becker. In der Verteidigung rückte dafür, nach knapp 10-Monatiger Verletztungspause, wieder Andre Burghardt in die Mannschaft. In der ersten Viertelstunde war es ein sehr zähes Spiel. Rodenkirchen wirkte Fussballerisch etwas gefälliger, gab aber oft die gut erkämpften Bälle viel zu hektisch wieder ab. Die Heimmannschaft versuchte vor allem durch schnelle Konter und lange Bälle auf die Stürmer zum Erfolg zu kommen. Gute Torabschlüsse konnten allerdings beide Mannschaften nicht verbuchen. Erst in der 19. Minute dann der erste Torjubel. Michael Müller spielte einen schönen Pass in den Lauf von Patrick Meineke, der den Ball am herrauslaufenden Torhüter zum 1-0 ins Netz schieben konnte. Der TVR agierte gut bis zum Strafraum des Gegners, vergass allerdings dann einfach den Abschluss zu suchen. Nach einem fatalen Fehlpass in Richtung des eigenen Tores schnappte sich der Porzer Kapitän in der 35. Minute die Kugel und hämmerte sie humorlos aus 20 Meteren über den Rodenkirchner Torwart zum 1-1 Ausgleich ins Gästegehäuse. Rodenkirchen musste sich dann erst mal neu orientieren konnte aber quasi mit dem Pausenpfiff wieder in Führung gehen. Arian Langary zirkelte einen Freistoß auf den Kopf von Patrick Meinecke und der Ball zappelte zum 2-1 im Netz.

Nach der Pause machte der TVR weiter Druck und spielte ansehnlich über die Flügel. Prometheus setzte nun nur noch selten Nadelstiche. Nach einem dieser Konter zeigte dann Nils Becker das er auch wirklich ein guter Torhüter ist, als er mit einer famosen Parade den sicheren Ausgleich verhinderte. Rodenkirchen drückte nun auf die Vorentscheidung und in der 73. Minute war es dann endlich soweit. Der eingewechselte Leon Hentschel vollendete eine schöne Herreingabe von Ivan Chmura mit einem satten Linksschuß zum 3-1. Nun schien die Heimelf etwas die Köpfe hängen zu lassen und der TVR erspielte sich weiter Chance um Chance. Leider fehlte in dieser Phase erneut die nötige Abgebrühtheit und so dauerte es bis zur 90. Minute bis Patrick Meinecke mit seinem dritten Tor, von Sascha Adams toll freigespielt, per Flachschuß in die kurze Ecke den 4-1 Endstand erzielte.

Fazit: Revanche geglückt. 3 Punkte geholt und phasenweise auch sehr ansehnlichen Fussball geboten. Das Trainerteam war zufrieden und so soll es dann auch nächste Woche sein, wenn die Mannschaft aus Ostheim zum letzten Heimspiel der Saison auf der BZA erwartet wird.