Heimsieg für den TVR

Zur Heimpremiere in dieser Saison gastierte heute des Team von Galanolefkos-Hellas auf der Berzirkssportanlage. Rodenkirchen wollte natürlich nach der guten Leistung der letzten Woche mit einem Dreier nachlegen.
Von der ersten Minute an entwickelte sich ein sehr kamfbetontes, aber dennoch faires Spiel. Der TVR tat sich zunächst schwer mit tiefen Pässen auusichtsreich zum finalen Abschluß zu kommen. Der Gast tauchte dagegen einige Male gefährlich vor des Gegners Tor auf, konnte aber daraus nichts zählbares verbuchen. Die Partie blieb danach sehr ausgeglichen, da beide Teams sehr eng verteidigten und nicht viel im eigenen Drittel zuließen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Galanolefkos dann einen TVR-Angriff nicht ausreichend klären, Arian Langary durfte in aller Seelenruhe in die Mitte flanken und dort stand Lukas Behlke völlig frei und vollendete mit einem starken Volleyschuß zur vielumjubelten 1-0 Pausenführung.
Nach dem Wechsel schien Rodenkirchen den besseren Start erwischt zu haben und hatte früh zwei gute Torchancen. Die Elf von Trainer Sascha Adams wollte nun mit einem zweiten Tor den Sack zumachen. Wenig später scheiterte man nach einer Doppelchance gleich zwei Mal an der Latte. Die Gäste blieben aber weiter im Spiel, denn der knappe Spielstand eröffnete ihnen immer noch alle Möglichkeiten. Beide Teams spielten nun mit offenem Visier und die Spannung stieg. In der 78. Minute gelang dem TVR ein blitzsauberer Konter. Der gerade erst eingewechselte Jonathan Görg gewann in der Vorwärtsbewegung auf seine unnachahmliche Art den wichtigen Zweikampf und spielte quer auf Sturmpartner Felix Kaiser. Dieser leitete direkt weiter auf den mitgelaufenen Robin Biskup, der den Ball ganz abgeklärt zur 2-0 Führung ins Netz schob. Großer Jubel bei den Rodenkirchnern, das sollte es doch nun gewesen sein. Doch weit gefehlt, denn in der 86. Minute brachte dann Torwart Harald Stumpf mit einem kurzen Blackout den Gast plötzlich wieder ins Spiel zurück. Bei einem Freistoß stellte er zunächst die Mauer und dann sich selbst ziemlich falsch und bot dem Schützen damit freie Bahn in die langen Ecke, welche dieser dann auch dankend zum 2-1 Anschlußtreffer nutzte. Die letzten Minuten rannte Galanolefkos nun immer wieder auf das TVR-Gehäuse an und die Heimelf hatte einige brenzlige Situationen zu überstehen. Doch mit ein wenig Glück und viel Geschick brachte man den knappen Sieg schließlich über die Zeit. Der Jubel war groß und mit nun 4 Punkten kann Rodenkirchen auf einen erfreulichen Saisonstart zurückblicken.
Nächste Woche geht es aber schon weiter mit dem Auswärtsspiel bei den Raderthal Kickers. Eine schwierige Aufgabe aber mit viel Selbstvertrauen rechnet sich der TVR auch dort gute Chancen aus.
Nur der TVR!!!