Rodenkirchen schlägt auch Arminia 09

Der TVR hatte heute im Auswärtsspiel bei Arminia 09 doch einige Mühe an die guten Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen. Das lag zum einen am verbissen kämpfenden Gegner, zum anderen aber auch daran das an diesem Tag das frühe Pressing nicht so gut funktionierte. Arminia hatte in den ersten 20 Minuten einfach viel zu viel Raum im Spielaufbau.

Auf ungeliebter Asche fing das Spiel sehr hektisch an. Ein richtiger Spielfluß kam aufgrund vieler Fouls im Mittelfeld lange nicht auf. Die Heimelf versuchte es überwiegend mit langen Bällen nach vorne, die allerdings die TVR-Abwehr nicht wirklich vor Probleme stellten. Rodenkirchen wollte das Mittelfeld durch schnelle Kombinationen überwinden, die Fehlpassquote war allerdings in dieser frühen Phase viel zu hoch, so daß auch von den Gästen zunächst keine große Gefahr ausging.

Als Sascha Adams in der 20. Minute einen Zuckerpass in den Lauf von Patrick Meinecke spielte, vollendete dieser ganz abgebrüht zur ersehnten 1-0 Führung für den TVR. Kurze Zeit später hatte dann erneut Meinecke die Chance sogar zu erhöhen, traf allerdings beim Abschluß den Ball nicht richtig. Mit der knappen Führung im Rücken ging es dann schliesslich auch in die Pause.

Die zweite Hälfte startete so wie die erste aufgehört hatte, mit vielen langen Bällen und wenig klare Torchancen auf beiden Seiten. Es war heute wahrlich kein Fussball-Leckerbissen den beide Mannschaften servierten, sondern hauptsächlich Zweikämpfe und  Fehlpässe. Die 3 Punkte mussten sich heute mit viel Mühe erarbeitet werden und nach einer guten Stunde war es wieder der Gast der eiskalt zuschlug. Nach einem Freistoß von Sascha Klüß nahm Nils Becker den Ball mustergültig an, passte noch einmal quer auf den freistehenden Lukas Hildner und dieser drückte das Leder zum 2-0 in die Maschen.

Arminia gab sich aber auch jetzt noch nicht geschlagen sondern versuchte weiterhin den Anschlußtreffer zu erzielen. Die gute TVR-Defensive lies am heutigen Tage allerdings nichts mehr anbrennen, verpasste es sogar noch einige Male einen weiteren Treffer nachzulegen. So blieb es letztlich beim nicht schönen aber vollkommen verdienten 2-0 Sieg für Rodenkirchen.

Nun bleiben nur noch 5 Spiele bis zum großen Ziel Aufstieg und der nächste Schritt soll am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen Nippes 12 gemacht werden. Zuschauer sind gerne gesehen und haben ihr Erscheinen bei Heimspielen bisher noch nicht bereut. Nur der TVR!!!