TVR mit Kantersieg

Nach der Auftaktniederlage gegen Vingst 05 wollte der TV Rodenkirchen heute beim ersten Heimspiel der Saison die ersten 3 Punkte einfahren. Zu Gast war die Mannschaft von Casa Espana III.
Bei hochsommerlichem Wetter gelang dem Team von Harald Stumpf gleich ein Blitzstart. Bereits nach 5. Minuten zappelte der Ball zum ersten Mal im Gästenetz. Nach einem Flankenlauf über die rechte Seite bediente Niels Gietmann seinen Mitspieler Dudu Fischer und dieser vollendete gekonnt zur frühen 1-0 Führung. In der 9. Minute überlistete Milos Stänicke mit einer Bogenlampe die gegnerische Abwehr und Jonathan Görg köpfte über den herrauslaufenden Torwart zum 2-0 ins leere Tor. Der TVR spielte in dieser Phase ohne Fehler. Der Ball lief durch die eigenen Reihen und man wartete geduldig auf die Lücke. Bei Rodenkirchen klappte nun alles und nach einer Viertelstunden machte Jonathan Görg sein zweites Tor, nachdem Niels Gietmann vorbereitet hatte. In der 24. Minute wurde Mittelfeldmotor Robin Biskup von Dudu Fischer schön in Szene gesetzt und erhöhte auf 4-0. Abermals war es dann Robin Biskup in der 34. Minute, der einen an Niels Gietmann verursachten Foulelfmeter sicher zum 5-0 einschob. Kurz vor der Pause schaltete die Heimelf dann einen Gang zurück und zeigte einige leichte Unsicherheiten. Eine davon bestrafte Casa Espana in der 43. Minute mit dem ersten Schuß aufs Tor, der leider auch sofort zum 1-5 Anschlußtreffer führte.
Nach dem Wechsel kam der Gast zunächst besser ins Spiel und Rodenkirchen schien müde Beine zu bekommen. Nach einer Ecke von Casa in der 57. Minute prallte der Ball einem TVR-Verteidiger unglücklich an die Hand und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den die Gäste zum 2-5 verwandeln konnten. Nun wachte der TVR aber wieder auf und die Antwort folgte prompt mit einem Doppelpack. Nach feinem Pass von Robin Biskup lupfte Jonathan Görg den Ball über den herrauslaufenden Torwart zum 6-2 ins Tor und nur kurze Zeit später hämmerte er das Leder aus kurzer Entfernung unhaltbar zum 7-2 in das Gehäuse. Nun schlug die Stunde von Niels Gietmann. Nach bereits 3 Torvorlagen zeigte er schließlich das er auch Tore machen kann. Mit einem Lupenreinen Hattrick (70., 74. und 86.) schraubte er das Ergebnis zum 10-2 Endstand in die Höhe. Der TVR zeigte sich heute von seiner besseren Seite und holte verdient die anvisierten 3 Punkte. Nun gilt es sich nächste Woche beim Auswärtsspiel gegen Olympia Köln erneut zu beweisen und nachzulegen. Nur der TVR!!!